Unsere Praxis
Unser Team
Kontakt
Impressum

 

  Sprach- und Sprechstörungen, ausgelöst durch Hörstörungen

Menschen, die mit Hörgeräten und / oder Cochlearimplantaten (CI) versorgt sind, lernen Höreindrücke zu verarbeiten und in die Kommunikation einzusteigen. Nicht hören und verstehen zu können, bedeutet aus einer Vielzahl von Kommunikationssituationen und Aktivitäten ausgeschlossen zu sein. Bei an Taubheit grenzender Schwerhörigkeit und/oder Gehörlosigkeit ermöglicht die Cochleaimplantation bei Kindern die Sprache anzubahnen und zu erlernen. Für Erwachsene, die ertaubt oder gehörlos sind, bedeutet sie eine Verbesserung der Lebensqualität durch die Möglichkeit wieder aktiv am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können.

–zurück–

     
     


WebdesignInternetkatalog